Tipp: Umziehen mit Movinga! ->>
Tipp: Umziehen mit Movinga! ->>

Umzugsportale: Häufige Fragen

Wieso sind die Anbieter so billig?


Die meisten der neuen Portale nutzen gezielt freie Kapazitäten von Umzugsfirmen. Nicht immer können diese ihre Umzugsfahrten komplett auslasten: Mal ist der halbe Laster leer und es könnte noch etwas zugepackt werden; mal fehlt der Auftrag für die Rückfahrt von einem Umzug in eine andere Stadt. Die Umzugsportale wissen um diese Lücke und nutzen sie gezielt. Im Endeffekt profitieren alle: Die Umzugsfirmen erhalten mehr Aufträge und du bekommst bessere Preise.

Wie errechnen sich die Preise?


Am Monatsende wird ein Umzug oft teurer, denn dann finden die meisten statt und freie Kapazitäten sind rar. Aber auch so: Einen Pauschalpreis für alle und jeden Umzug gibt es nicht, denn jede Wohnung und deren Möblierung ist anders. Dazu kommen Faktoren wie Entfernung und Lage (Stockwerk) der Wohnungen sowie eventuell gewünschte Sonderleistungen wie Packen der Kisten, Demontage von Möbeln, Wiederaufbau, etc. Der wichtigste Faktor jedoch ist die Größe deiner Wohnung, denn anhand dieser berechnet sich der Umfang (Laufmeter) der Fracht des Umzugs. Wenn du also trotz vieler Wohnungsquadratmeter kaum Möbel hast, gib das bei deiner Buchung unbedingt an, damit dir nicht automatisch zu viel berechnet wird.

Bekomme ich einen Festpreis?


Du solltest unbedingt auf einem Festpreis bestehen. Denn nur so kannst du vermeiden, dass du am Ende mit einer viel höheren Rechnung als geplant dastehst. Wenn die Fahrt, Be- und Entladen länger als erhofft dauern, werden schnell mal ein paar Extra-Stunden Arbeitszeit aufgeschlagen. Spar dir unliebsame Überraschungen und nimm dir lieber im Vorfeld etwas mehr Zeit, genau zu beschreiben, was alles gemacht werden soll. Dabei hilft dir z. B. Moverscan.

Sind die Umzugsfirmen wirklich kompetent?


Manche Anbieter arbeiten mit eigener Fahrzeugflotte und vermitteln Fremdfirmen nur, wenn die hauseigenen Transporter ausgelastet sind. Andere Anbieter, wie etwa Umzugsauktion.de, nehmen nur solche Firmen in ihren Pool auf, die strengen Qualitätskriterien genügen. Immer aber hast du einen Vertrag in der Hand, der genau festlegt, für welche Leistungen du bezahlst, und die du dann auch einfordern kannst.

Wie sieht es mit Versicherung aus?


Versicherungen handhaben die Anbieter ganz unterschiedlich, denn diese hängen oft von den letztendlich beauftragten Firmen ab. Am besten holst du dir ein paar verschiedene Angebote ein bzw. liest die AGB genau durch, wenn dir ein Angebot zusagt, bevor du einen Vertrag unterschreibst. Wenn du sehr wertvolle Möbel und Antiquitäten hast oder z. B. willst, dass der Transport deines Haustiers zusätzlich versichert ist, kannst du das bei manchen Anbietern gegen die Zahlung eines kleinen Aufschlags dazukaufen.

Kann ich europaweit umziehen?


In ferne, vielleicht auch abgelegene Orte umzuziehen stellt die Anbieter vielleicht vor eine kleine logistische Herausforderung, aber genau dazu sind sie ja da: um sich an deiner Statt Gedanken zu machen. Innerhalb Europas umzuziehen ist mittlerweile jedoch gar nicht mehr so ungewöhnlich. Einige der Anbieter haben bereits expandiert und unterhalten Filialen bzw. Webseiten in diversen europäischen Ländern, so dass du auch über diese länderspezifische Seiten buchen kannst, wenn du willst.

Kann ich auch nur einzelne Möbelstücke transportieren lassen?


Auch wenn du nur eine Art Möbeltaxi suchst, können dir die Umzugsportale weiterhelfen. Die meisten vermitteln den Einzeltransport von Möbeln ebenso wie das andere Extrem, eine Komplettentrümpelung von Wohnungen. Gleichermaßen ist das Zuladen von Möbeln möglich, das Nutzen noch freier Ladeflächen auf für andere Umzüge gebuchten Transportern. Dadurch kann es ganz schön preiswert werden – frag einfach mal nach.

Tipp: Movinga